Opal will von Schauspielern kein Material mehr

by Christian on 30. Juni 2005

Hallo, ich bin Kate. Christian und ich möchten Euch hier möglichst viele wertvolle Informationen rund ums Filmgeschäft geben. Die folgende Nachricht bekam ich vor wenigen Tagen auf den Schreibtisch. Die Opal Filmproduktion („Küstenwache“ oder „Im Namen des Gesetzes“) bat kürzlich um einen Stop von Zusendungen aktueller Materialien der SchauspielerInnen bzw. bat die Agenturen darum. Ausgenommen sind die Zusendungen der Demos.
Unbedingt an solche Angaben halten, da man weder seine Vita noch Fotos zurückbekommt und auch die Besetzung eher verärgert, als das man Werbung für sich macht!!

Liebe Grüße, Kate Reitzenstein

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: