Die Agentur Keiler Werbegesichter: Romana Klein

by Christian on 2. Juli 2007

Vor ein paar Tagen führte ich ein Gespräch mit Romana Klein,
die Inhaberin der Agentur Keiler Werbegesichter. Hier stellt Sie sich und Ihre Agentur vor.
Viel Spaß beim Lesen!

Was macht Deine Agentur genau?

Ich vermittel Schauspielerinnen und Schauspieler sowie schauspielbegabte und werbeerfahrene Models an Werbefilmproduktionen.

In welchem Umfang geschieht das?

Ich übernehme die Präsentation, die Vermittlung und die Betreuung der Künstler bzw. ihre Interessenvertretung, im Genaueren heisst das: Wenn ich eine Werbecastinganfrage erhalte, prüfe ich genau, wer von den Künstlern auf das Profil passt und schicke entsprechende Vorschläge an die Castingagentur. Wird ein Künstler zum Casting eingeladen, bespreche ich mit ihm das Projekt, die Drehoptionen, die Gage und versorge ihn mit allen Infos und Unterlagen für das Casting (z. B. Storyboard, Text, Outfit) und ein paar Tipps.

Kommt es zum Engagement, übernehme ich die Vertragsverhandlungen, bin für die Produktion die Ansprechpartnerin allen Belangen und stelle zum Schluss für den Künstler auch die Rechnung bzw. kümmere mich um die Abrechnung. Für mich ist es wichtig, daß der Künstler rundum betreut wird, so halte ich ihm den Rücken frei, und er kann sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren.

Wie entstand die Idee zur Gründung der Agentur?

Meine Freundin und Partnerin, die Schauspielagentin Christina Keiler hat mich letztes Jahr zu meinem Geburtstag gefragt, ob ich nicht die Werbecastinganfragen bearbeiten möchte, da sie ihre Schauspielerinnen und Schauspieler ausschließlich für Film, TV und Theater betreuen möchte. So ist meine Agentur Keiler Werbegesichter entstanden, und wir kooperieren.

Welche Highlights gab es schon für die Agentur?

Die Vermittlung eines Künstlers an einen amerikanischen Werbespot, der in der Tschechei gedreht wurde, das war spannend.

Was hebt Deine Agentur von den vielen anderen ab – worauf bist Du spezialisiert?

Ich bezeichne meine Agentur als Schauspielagentur für Werbung, weil sie das Niveau einer Schauspielagentur hat, was die Betreuung der Künstler angeht. Und ich nehme nur noch ausgebildete SchauspielerInnen auf. In 90% der Werbecastinganfragen wird nach Schauspielern gefragt. Ob ich mich damit so von anderen Agenturen abhebe, weiss ich nicht. Mir ist wichtig, dass ich ein gutes Vertrauensverhältnis zu den Künstlern habe, dass ich mit ihnen präzise arbeite, damit sie annähernd perfekt für ein Casting vorbereitet sind. Ich stehe ihnen auch in anderen Belangen mit Rat und Tat zu Seite. Demnächst gründe ich auch noch eine Schauspielagentur für Film, TV und Theater, dann vereinigen sich alle Bereiche unter einem Dach.

Spezialisieren möchte ich mich mit einer großen Kartei von Surfern, tolle, manchmal etwas verrückte Typen, sportlich, gutaussehend, charismatisch, die immer wieder gern für Werbespots gebucht werden und mit viel Spaß alles mitmachen. Davon haben wir hier an der Küste genug…

Welche Tipps möchtest Du Schauspielern auf den Weg geben, die eine Agentur suchen?

Wenn SchauspielerInnen auf der Suche nach einer Schauspielagentur für Film, TV und Theater sind, dann ist zunächst wichtig, dass die Aufnahme nichts kostet, und dass auch während der Arbeit keine Extragebühren für Telefonate oder sonstige administrative Tätigkeiten erhoben werden. Diese Kosten sollen durch eine später Provisionszahlung abgedeckt werden. Apropros: Die Provision von der Bruttogage liegt zwischen 10 und max. 15 %, das ist seriös und branchenüblich, nimmt eine Agentur z. B. 20%, ist das viel zu viel. (Anmerkung. Das sind Zahlen für klass. Schauspielagenturen. In der Werbung ist eine Vermittlungsprovision i. H. v. 20% branchenüblich!). Dann sollte man sich die Internetpräsenz der Agentur genau ansehen. Sind die Schauspieler umfassend präsentiert. Sind die Vitae aktuell? Haben die Bilder eine gute Qualität? Gibt es im Menüpunkt die Möglichkeit, das Demoband des Schauspielers zu sehen? Wie ist der Gesamteindruck der Internetpräsenz der Agentur? Und natürlich, und das finde ich sehr wichtig, sollte man sich den vollständigen Namen der Agentin, des Agenten raussuchen, das gebietet die Höflichkeit.

Um eine gute Bewerbung für eine Agentur fertigzustellen, sind zunächst gute Fotos ein absolutes Muß, das predige ich immer wieder. Fotos von Schauspielern müssen die Schauspielerseele transportieren und Emotionen beim Betrachter auslösen. Man muss sich vorstellen, dass z. B. ein Regisseur gerade völlig in das Drehbuch, die Figuren vertieft ist. Wenn er beeindruckendes, schönes Bild eines Schauspielers sieht, kann das seine Entscheidung positiv beeinflussen. Ich kann nur jedem raten, der vielleicht zur Zeit nicht so viel Geld hat, sich einen Job zu suchen, zu sparen und in tolle Fotos zu investieren. Eine Liste von guten Fotografen findet man unter www.casting-network.de.

Das Demoband ist auch vielen, vor allem jungen Schauspielern ein Dorn im Auge. Wer kein Demoband hat, hat es schon schwerer, aber man kann mit einfachen Mitteln ein Demoband produzieren. Sie können z. B. mit einer geliehenen Videokamera ein konzipiertes und vor allem gespieltes Interview drehen, in dem sie ein wenig von ihrem Facettenreichtum zeigen und dem Betrachter einen kleinen Eindruck vermitteln, wie sie vor der Kamera wirken. Schauspielschüler sollte unbedingt in ihrer Schule nachfragen, ob man nicht dort ein Demoband produzieren könnte.

Also, gute Bilder, ein Demoband und natürlich eine vollständige Vita mit Kontaktdaten, und es kann mit der Suche nach der passenden Agentur losgehen. Vielleicht vorab per mail oder telefonisch anfragen, ob z. Zt. Schauspieler aufgenommen werden und ob man seine Unterlagen einmal zusenden darf. Die Agentur kann dann sagen, ob sie lediglich Bilder und die Vita vorab per e-mail haben möchte oder das ganze Paket. Gut und kostengünstig wäre es, wenn man sein Demoband irgendwo online (z. B. www.youtube.com, www.myvideo.de oder noch besser www.schauspielervideos.de) stellt, dann kann man sich per e-mail bewerben und einen Link zu seinem Demoband angeben. Portokosten sind nicht zu unterschätzen.

Zum Schluss aber das allerwichtigste Kriterium: Man sollte die Agententin, den Agenten unbedingt persönlich kennenlernen und mögen, es muss sofortige Sympathie da sein. Hat man ein schlechtes Bauchgefühl, sollte man es lassen, schliesslich soll man eine Zeit lang zusammenarbeiten. Auch hier eine ergänzende Bemerkung: In der Werbung ist alles etwas oberflächlicher, ein vorheriges Kennenlernen nicht zwingend notwendig, aber schön.

Welche Anforderungen stellst Du an Schauspieler, bevor Du diese in Ihre Agentur aufnimmst?

Die Schauspieler sollten eine abgeschlossene Ausbildung haben oder sich kurz vor ihrem Ende befinden und natürlich spielen können. Ob ein Künstler auch ein werbeaffiner Typ ist, zeigt sich u. a. an der Optik. Nicht jeder ausgebildeter Schauspieler ist auch automatisch für die Werbung geeignet.

Was sind die nächsten Schritte, wenn Du einen Vertrag mit einem Schauspieler gemacht hast?

Bei Keiler Werbegesichter erstelle ich eine Sedcard online, dort findet man 3 Bilder, Angaben zu Person, Eigenschaften und Fähigkeiten. Diese Sedcard verschicke ich im e-mail Anhang, wenn ich diesen Künstler für ein Werbecasting vorschlage.

In der Schauspielagentur Film/ TV erstelle ich zuerst die Präsentation des Schauspielers gemäß der Wunschliste des Bundesverband Casting e.V., gute, repräsentative Bilder des Künstlers, die von der website einfach downloadbar sind, z. B. für Präsentationen, die die Produktion erstellen muss für Förderanträge, oder wenn sie mit bei einer internationalen Produktion mit anderen Filmproduktionen kooperiert. Eine vollständige und immer aktuelle Vita und Filmographie sowie das Demoband online. Außerdem sollte der Schauspieler unbedingt bei Filmmakers eingetragen sein, sehr viele Caster, Producer und Regisseure arbeiten damit. Da sollte sich übrigens jeder Schauspieler eintragen, egal ob mit oder ohne Agentur. Filmmakers hat sich am Markt einfach durchgesetzt.

                                                                                                      Romana Klein

Kontakt:

Agentur Keiler Werbegesichter
Romana Klein
Büsumer Weg 51
24106 Kiel
Tel: (0049) 0431 389 06 25
Fax. (0049) 0431 389 06 24

www.keiler-werbegesichter.de

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: